2007 – 2008

Tierheimchronik 2007 – 2008

2007

Wegen der Erhöhung der Mehrwertsteuer auf 19% mussten auch wir unsere Preise für Abgaben, Pensionen etc. geringfügig erhöhen.

so sieht die Startseite aus

so sieht die Startseite aus

 

Die Homepage wurde ganz neu erstellt und erscheint jetzt mit einem “neuen Gesicht”. Es wird aber sicherlich noch immer das Eine oder Andere geben, das zu ändern oder hinzuzufügen ist.

 

 

 

 

mit dieser Broschüre waren wir nicht zufrieden

mit dieser Broschüre waren wir nicht zufrieden

 

Die Broschüre 2007, die wir durch die Fa. Chiemgau-Medien erstellen ließen, entsprach nicht unseren Vorstellungen und außerdem war diese Firma sehr unzuverlässig. Aus diesem Grund entschlossen wir uns, die Broschüre für 2008 selbst in die Hand zu nehmen, was uns auch sehr gut gelang und worüber wir auch etwas stolz sind.

 

 

 

 

 

hier entsteht die Brücke, die in Zukunft zum Tierheim führt

hier entsteht die Brücke, die in Zukunft zum Tierheim führt

 

Der Bau der Umgehungsstraße wurde begonnen: zum Tierheim wird in Zukunft eine Brücke führen.

 

 

 

 

 

Das Tierheim soll bald an die öffentliche Kanalisation angeschlossen werden – der Herstellungsbeitrag dafür wurde von uns schon bezahlt.

Anna Obermeier mit einer Python, die in einer Wohnung zurückgelassen wurde

Anna Obermeier mit einer Python, die in einer Wohnung zurückgelassen wurde

 

Unsere Auszubildende Anna Obermeier legte die Prüfung mit Erfolg ab. Sie wurde übernommen und ist somit nun die Stellvertreterin des Tierheimleiters.

 

 

 

 

 

 

 

In diesem Jahr machten sehr viele Jugendliche ein Praktikum im Tierheim.

Größere Anschaffungen in diesem Jahr waren: ein Industriewäschetrockner, um die Katzen- und Hundedecken schneller trocknen zu können, ein Kühlschrank für die Futterküche, einen leistungsstarken Häcksler für die Gartenabfälle des großen Tierheimgländes, ein Vordach für den Tierarztraum, damit es nicht immer direkt hin regnet.

Veranstaltungen oder Teilnahme an Veranstaltungen: im März wie immer die Jahreshauptversammlung, im Juli erste Teilnahme am Traunsteiner Stadtfest mit einem Informationsstand, im September Tag der offenen Tür mit Flohmarkt, und ebenfalls im September Besuch von Biathlon-Trainer Fritz Fischer im Tierheim, Anfang Dezember Beteiligung am Traunsteiner Christkindlmarkt und Mitte Dezember der Adventsnachmittag für Gönner des Tierheims, der wieder sehr gut besucht war.

Tag der offenen Tür - Fritz Fischer - Christkindlmarkt - Adventsnachmittag

Tag der offenen Tür – Fritz Fischer – Christkindlmarkt – Adventsnachmittag

Und nun noch einige “tierische Highlights” im negativen Sinn:

Problemfälle

Problemfälle

 

– an einem Container wurden vier Katzenbabys gefunden, die erst einen Tag alt waren

– 6 Kaninchen wurden in einem kleinen Pappkarton bei sengender Hitze an einem Sonntag Mittag vor das Tierheim gestellt- weitere Katzenbabys wurden auf den Parkplatz des Tierheims gestellt

– ein Kampfhund wurde nahe des Tierheims an ein Verkehrsschild gebunden

– die 14 sogenannten Milchkammerhunde mussten aus einer völlig verdreckten und dunklen, alten Milchkammer befreit werden

– 11 Katzen mussten aus einer total verschmutzten Wohnung geholt werden

 

2008

Dieses Jahr ist der Renovierung des Tierheims gewidmet. Vielerlei muss repariert werden. Das Tierheim mit Büro, Katzenzimmern, Quarantäne und Tierarztraum wurden in Eigenregie durch Tierheimleiter und Zivi frisch gemalert.

Feuerwehrübung - ein angenommener Brand im Tierheim

Feuerwehrübung – ein angenommener Brand im Tierheim

 

Im April führte die Feuerwehr Surberg eine Übung im Tierheim durch.

 

 

 

 

 

hier können die Polizeibeamten Fundhunde unterbringen

hier können die Polizeibeamten Fundhunde unterbringen

 

Für die Polizei wird eine schon bestehende Hütte so hergerichtet, dass bei Notfällen Fundtiere durch die Beamten selbst untergebracht werden können.

 

 

 

 

 

 

 

Für das unwegsame Tierheimgelände ist ein leistungsstarker Kreiselmäher für hohes Gras und dichtes Gestrüpp angeschafft worden.

 

unsere erste selbst gestaltete Broschüre

unsere erste selbst gestaltete Broschüre

 

 

Unsere erste, selbsterstellte Broschüre wurde im April verteilt und wir bekamen sehr viel positives Echo daraufhin – was uns sehr freut.

 

 

 

 

 

 

Schüler der Musikschule Traunstein

Schüler der Musikschule Traunstein

 

Im Juli gaben Schüler der Musikschule ein Konzert “Musik für Tiere” in der Klosterkirche in Traunstein. Der Eintritt war kostenlos, es wurde um Spenden gebeten, die in voller Höhe dem Tierheim zugute kamen. Es war ein wunderschöner Abend, die Kinder gaben ihr Bestes.

 

 

 

Im September, im Rahmen unseres Tags der offenen Tür, gab es den ersten Malwettbewerb für Kinder mit dem Thema “Tierheim”. Die ersten drei Preise waren Eintrittskarten in den Märchenpark Marquartstein, die wir kostenlos zur Verfügung gestellt bekamen.

 

ein Auswahl aus vielen hübschen Bildern

ein Auswahl aus vielen hübschen Bildern

ein weiteres Meisterwerk

ein weiteres Meisterwerk

 

 

 

 

 

 

das neu renovierte Zimmer für unsere Zivis

das neu renovierte Zimmer für unsere Zivis

 

Im Oktober wurde das Zivi-Zimmer vom Tierheimleiter von Grund auf neu renoviert. Nach nunmehr rund 20 Zivildienstleistenden, die hier Dienst taten, war die Erneuerung mehr als nötig.

 

 

 

 

Oberbürgermeister Manfred Kösterke und Helga Steiner

Oberbürgermeister Manfred Kösterke und Helga Steiner

 

Im November bekamen Karl Irber und Helga Steiner das Verdienstabzeichen fürs Ehrenamt vom OB Kösterke überreicht. Karl Irber für seine 13-jährige Tätigkeit als Vorsitzender des Tierschutzvereins und Helga Steiner für mehr als 25-jähriges Engagement.

 

 

 

 

 

“Negativ tierisches” hervorzuheben ist im Jahr 2008 die Unterbringung von drei großen Irish Wolfhounds, die durch Gemeinde und Polizei der Besitzerin weggenommen wurden und dann ein gutes halbes Jahr im Tierheim blieben. Leider gab es keine Entscheidung, wer für die Kosten zuständig ist und somit blieben diese am Tierheim hängen.

Ashley, Gusti und Finnegan

Ashley, Gusti und Finnegan