Tierheimchronik

Der Tierschutzverein nahm seinen Anfang nach dem 2. Weltkrieg. Frau Haak sammelte Tierfreunde zu einer kleinen Gemeinschaft, die aber als Verein noch nicht eingetragen war.

Viel Spaß beim Lesen – es beginnt alles im Jahr 1955


AUSZUG WICHTIGER STATIONEN

1955

hatte die Messerschmiedsgattin Frau Liegl den Vorsitz und sie ließ den Verein am 31. März 1955 ordnungsgemäß registrieren. Es ist den Tierschützern dann auch gelungen, ein erstes kleines Heim für herrenlose Tiere am Triftweg zu errichten, das von Frau Bachmann betreut wurde.

 

1. Tierheim in Traunstein am Triftweg

1. Tierheim in Traunstein am Triftweg

Die Mitgliederzahl wuchs langsam, es wurden immer mehr, die sich den Grundsatz

“Achtung vor allem Leben” zu eigen machten. Der Schutz derart geschundener Tierwelt, Hilfe für die schwächeren, wehrlosen Mitgeschöpfe sind eine vornehme Pflicht des zur Verantwortung verpflichteten Menschen. Das bedeutet nicht, das Tier dem Menschen gleichzusetzen und jeder, der das tut, ist kein echter Tierschützer, weil er sich selbst und den Tieren dadurch schadet” (Zitat Frau Bachmann).

Heute hat der Tierschutzverein Traunstein eine Mitgliederzahl von ca. 970 Bürgern.


1964

im Mai wurde mit Spenden, Zuschüssen und billigen Staatsdarlehen der Bau des neuen Tierheimes begonnen unter der Leitung von Bauingenieur Herrn Wolf. Im November konnte es eröffnet werden, 85.700 DM hatte es gekostet.

1964-altes-Tierheim-in-Trenkmoos-3.jpg

Das Tierheim hatte 12 Hundeboxen mit den entsprechenden Außenzwingern, 1 Futterküche, 1 Vorratsraum, 1 Hundebad sowie einen Katzenraum mit 2 Abteilungen und einem Freiauslauf. Für die Tierheimbetreuer Familie Wellnitz war eine Wohnung vorhanden.

 

Neben der Unterkunft für herrenlose Tiere stand das Heim auch Pensionstieren zur Verfügung – soweit Platz war. Die Möglichkeit wurde meist in den Ferienzeiten genutzt.


1983

Bildschirmfoto 2017-11-08 um 15.57.58.png

Fanny Unterforsthuber, Unternehmerin, wurde erst gerichtlich bestellte und im Februar ordnungsgemäß gewählte Vorsitzende. Wieder standen eine Menge Reparaturen im Tierheim an. Beim alten Tierheim lohnte ein größerer Umbau nicht mehr. Eine Quarantänestation wurde dringend gebraucht.

 
1983_Modell-des-neuen-Tierheims.jpg

Der große Entschluss neu zu bauen wurde gefasst. Das alte Tierheim musste geschlossen werden, der Verein musste über ein Jahr ohne Tierunterkunft auskommen. In dieser Zeit stand am Waldfriedhof Traunstein ein Raum zur Verfügung, in dem Katzen notdürftig untergebracht werden konnten.


1984

Nach vielen Beratungen und Besprechungen schafften es die Tierschützer, allen voran Frau Unterforsthuber, die Stadtverwaltung und den Landrat von der Notwendigkeit des Baues zu überzeugen und zu einer maßgeblichen finanziellen Beteiligung zu bringen. So konnte mit zusätzlichen Spenden der Bürger, mit dem Erlös aus Flohmarkt, Christkindlmarkt und Sammlung mit dem Bau des neuen Tierheimes im Frühjahr begonnen werden unter Leitung von Architekt Heinz Brenninger.

1984_Richtfest.jpg

 1985

1985-Einweihungsfeier-neues-Tierheim-a.jpg

Viel größer, zweckmäßiger und schöner stand der Bau Anfang des Jahres zur Einweihung bereit.

 
1985_Hundegehege-am-neuen-Tierheim.jpg

Das Heim hat 24 Hundeboxen mit Außenzwingern, 7 Katzenstuben mit Freigehegen, 2 Kleintierräume, Quarantänestation, Arztraum, Büro, Sitzungsraum, Küche, Lagerraum, Hundebad, Dusche, WC und einen geräumigen Keller. Außerdem wird es mit Fußbodenheizung beheizt.


1988

 

 

fand zum ersten Mal der Tag der offenen Tür mit Flohmarkt und Tierheim-Café statt. Dieser Tag findet seither immer regen Zuspruch. Der Erlös dieses Tages kommt ausschließlich den Tieren im Tierheim Trenkmoos zugute.


1989

Erst in diesem Jahr gelang es dem Verein, hier eine kleine Vogelstation mit Außenvolieren,

 

sowie Unterstellmöglichkeiten für Kleintiere und evtl. einige größere Nutztiere, wie z.B. Schafe oder Ziegen, einzurichten.


1994

unsere 1. Broschüre

In diesem Jahr brachten wir unsere erste neue Tierschutzbroschüre heraus, die seither einmal jährlich im Frühjahr erscheint und sich großer Beliebtheit erfreut. Diese Broschüre wird vollständig durch Inserate von Geschäftsleuten finanziert.


2002

Eine Tierheim-Homepage wurde eingerichtet;

nachdem wir endlich Internetanschluss hatten, konnten wir über die Homepage der Öffentlichkeit näher kommen


2004

Anna Obermeier, die 1. Auszubildende im Tierheim Trenkmoos

 

 

im September wurde die erste Auszubildende im Tierheim Trenkmoos eingestellt – Anna Obermeier.


2006

Im Oktober fand im Wochinger Brauhaus die Ehrung von Mitgliedern, die 40 Jahre und länger dem Tierschutzverein angehören, statt. Dazu konnten wir Stefanie Hertel und Stefan Mross gewinnen, die die Ehrungen übernahmen.

Ehrung langjähriger Mitglieder mit Stefanie Hertel und Stefan Mross


2013

im Januar konnten unsere Kaninchen und Meerschweinchen endlich ihr neues Domizil beziehen

Kaninchen im neuen Nagerhaus

 

damit die Futterzubereitung für unsere Nager gleich vor Ort stattfinden kann, wurde im neuen Kleintierhaus noch eine zweckmäßige Küche eingebaut

neue Küche im Nagerhaus


2016

Im Rahmen einer kleinen Feier konnten wir nun endlich am 09.Mai unser Hundehaus offiziell eröffnen!

Architektin & Tierheimleitung

Eröffnung

Führung

 

Wer gerne noch weitere Details zu unserer Geschichte erfahren möchte, gerne unsere detailierte Chronik aufrufen: